HOCHSENSIBILITÄT JAHRESGRUPPE

GEMEINSAM WACHSEN UND EXPANDIEREN

DAS TÄGLICHE ERLEBEN VON HOCHSENSIBLEN MENSCHEN

Menschen mit Hochsensibilität fühlen sich oft sehr wohl, wenn sie alleine sind. Im Einklang mit sich selber können sie sich spüren, in ihre Tiefen eintauchen und vom Alltag regenerieren. Hingegen stellen Menschenansammlungen, dichte familiäre Verpflichtungen, die Arbeit im Team oder Gruppenerlebnisse gerne eine grössere Herausforderung dar. Hochsensible erfahren in der Gegenwart von anderen Menschen oft eine Reizüberflutung. Sie sind absorbiert mit den Dynamiken, die im Aussen stattfinden und verlieren dabei sich selber, ihre Identität und Kraft.  Als Folge dessen werden sie unsicher. Seltbstzweifel und Selbstabwertung schleichen sich ein und sie verlieren ihre Kraft. Nicht selten ziehen sich Hochsensible dann äusserlich von den Menschen (Team, Gruppe, Familie) zurück und/oder verstummen. Oder aber das Gegenteil passiert: Sie werden nervös oder impulsiv, agieren mehr als sie möchten und bereuen es im Nachhinein.

 

Das ist unbefriedigend und schmerzvoll. Sehnen wir uns doch alle danach, gesehen, gehört und geschätzt zu werden. Und zwar als das, was wir wirklich sind. Wir möchten integriert sein, mitgestalten und wertvolle Beiträge leisten. Sei dies privat in der Familie, bei Gruppenerlebnissen oder am Arbeitsplatz.

 

WORUM ES GEHT - DIE AUSEINANDERSETZUNG

Die Kernthemen von Menschen mit hoher Sensibilität sind Raum und Grenzen, Präsenz, Selbst-/Fremdwahrnehmung, Selbstschutz, Selbstbewusstsein und Selbstliebe. Mit diesen Aspekten setzen wir uns in einer konstanten Jahresgruppe auseinander. Sorgfältig. Achtsam. Wohlwollend. Authentisch. Echt. Ehrlich.  Und vor allem: Gemeinsam!

 

WIESO JAHRESGRUPPE

Das Zusammensein mit Menschen ist das optimale Lernfeld, um die Themen rund um Hochsensibilität zu ergründen. Wir bilden über ein halbes Jahr hinweg eine konstante Gruppe, in der sich hochsensible Menschen regelmässig treffen und einander begleiten. Mit zahlreichen Übungen und Anleitungen gehen wir folgenden Fragen nach: Was sind Deine Strategien im Umgang mit Deiner Hochsensibilität? Was passiert in welchen Momenten bei Dir? Welches sind Deine tiefer liegenden Bedürfnisse? Wie gehst Du mit Deinen und den Impulsen anderer um? etc.

 

Durch die Gruppe erfährst Du  einen geschützten Raum, in dem Du lernen kannst, Dich zu zeigen und Raum einzunehmen. Du übst Dich darin, Deine Gefühle adäquat mitzuteilen und Dich sich als Teil des Sozialen zu erleben.  Du wirst Feedback geben und empfangen, wirst spiegeln und gespiegelt werden. Dank diesem regelmässigen Wechsel zwischen Ich und Du, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kleingruppe und Selbstreflexion wirst Du mit der Zeit selbstsicherer, gewinnst an Selbstannahme und Selbsttreue.

 

VORGEHEN UND METHODIK

Methodisch schöpfe ich dabei aus meinem breiten Fundus aus therapeutischen, körperorientierten, künstlerisch-kreativen und kontemplativen Interventionen. Ich lasse mich dabei von der Intuition leiten und fange die Dynamiken und Themen auf, die das Hier und Jetzt und die Gruppendynamik zur Verfügung stellt.

 

KONDITIONEN

TEILNEHMENDE: Wir bilden eine konstante Kleingruppe von 4-6 Personen, die sich während eines halben Jahres (5 Termine) regelmässig trifft. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich, sofern freie Plätze vorhanden.

 

DATEN 2022:

Erstes Halbjahr: MO-Nachmittag 14. Feb. / 14. März / 04. April / 09. Mai / 13. Juni um 13.45h - 16.15h

Zweites Halbjahr: MO-Abend 25. Juli / 22. Aug. / 26. Sept. / 24. Okt. / 14. Nov um 17.45h - 20.15h

 

KOSTEN: CHF 590.- für ein Halbjahr (5 Termine).

Das Buchen von einzelnen Kursterminen ist leider nicht möglich. Der Kurs ist im Voraus zu bezahlen.

 

VORAUSSETZUNGEN

Neugier und Offenheit sowie die Übernahme von Eigenverantwortung sind Grundvoraussetzungen für die Teilnahme. Und das Wissen darum, dass es im Kurs um Selbsterfahrung geht und er keine Therapie ersetzt. Hochsensibilität ist oft mit Entwicklungtrauma verbunden und kann tief liegende Prozesse auslösen. Sollten diese überfordern, werde ich Dich im Einzelsetting begleiten und individuell unterstützen.

 

ORT: Atelier de transcréation, Waldig 5, 6026 Rain / LU.

Direkte Verbindung nach 'Rain Sandblatten' mit Bus  50 und Bus 52 ab LU Bahnhof im Halbstundentakt!

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.