SCHAMANISMUS

Schamanismus Schweiz, Schamanische Kurse und Einzelbegleitung

Im schamanischen Weltbild ist der Mensch Teil einer lebendigen Ordnung, die über Persönlichkeit und Biographie hinausgeht, und die tief in die Ebene der Mystik reicht. Der moderne Mensch hat den Kontakt damit verloren. Häufige Folgen sind Kraftlosigkeit, Sinnlosigkeit, innere Leere und die verzweifelte Suche nach Ersatzbefriedigung. Eine Schamanin hat Zugang zur Mystik und zu dieser ursprünglichen Ordnung, in der alles beseelt ist: Wasser, Steine, Pflanzen, Räume und Orte. Sie hilft, diese wieder in das Leben eines Menschen zurückzubringen.

 

Für mich persönlich bedeutet Schamanismus allem voran die innige Verbundenheit und kreative Zusammenarbeit mit den Ur-Kräften. Sprich die Natur, die Krafttiere, die Buddhas oder Göttinnen, die Elemente Feuer, Erde, Wasser, Luft und Raum in ihrer sichtbaren und unsichtbaren Manifestation. Sowie die bewusste Verbindung mit meinen spirituellen Ahnen und meiner spirituellen Herkunft. Im schamanischen Wirken kanalisiere ich diese Kräfte durch Trommeln, im Ritual und Gebet und wirke als Mitgestalterin auf der Ebene des Werdenden. Daraus abgeleitet entsteht der konkrete und geerdete Brückenschlag zum modernen Alltag und den täglichen Themen, die wir alle mit uns tragen.

 

Menschen, die meine schamanische Begleitung aufsuchen, möchten zu sich selber und zu ihrer Kraft finden. Sie möchten ihren Wunsch nach Authentizität erfüllen und ihre Sehnsucht nach dem Wesentlichen stillen. Sie wollen ihre persönliche Lebensvision erforschen, sich selber erkennen und in ihren Wandlungsprozessen unterstützt werden. Ihr Wunsch ist es, ihre wahre Natur wieder zu entdecken und Wege zu finden, diese in ihrem Alltag zu leben.

 

Was Schamanismus nicht ist: Karma-Auflösung und Heilung im Schnellverfahren, ohne dazugehörige Bewusstwerdungs- und Reifungsprozesse. Ferner ist Schamanismus keine Technik, die sich 1:1 von indigenen Völkern übernehmen und hier im Westen anwenden lässt. Wir modernden "Westler" sind psychisch, emotional, feinstofflich, gesellschaftlich und kulturell anders strukturiert als Naturvölker. Wir haben andere Ich-Strukturen und Individuationsprozesse. Diesem Faktum muss in der schamanischen Arbeit auf jeden Fall Rechnung getragen werden, will sie seriös sein und nachhaltige Wirkung zeigen.