KUNSTTHERAPIE / KUNST & KUNSTPÄDAGOGIK / SCHAMANISMUS / BUDDHISMUS

KUNSTTHERAPIE

° Eidgen. dipl. Kunsttherapeutin (ED), Fachbereich Gestaltungs- und Maltherapie

° Fortbildung in Entwicklungstrauma bei Dami Charf (SEI)

° Zertifikat kreative Traumatherapie nach Udo Baer (ZKW-tk)

° Seit 2014 teilzeit tätig als Kunsttherapeutin in der neurologischen Rehabilitation (SPZ)

° 5-jährige Ausbildung dipl. Mal- und Gestaltungstherapeutin (IAC)

° Seit 1999 diverse Weiterbildungen im intermedialen Bereich, u.a. Life/Art Process nach Anna Halprin

° Permanentes Forschen in der Bewegungs- und Tanztherapie, im Movement Medicine und in der Skan-Körperarbeit

° Interdisziplinäre Balint-Supervision bei Dr. med. U. Rüegg, Zürich

° OdA Artecura anerkannte Lehrtherapeutin

° Krankenkasse anerkannt im Rahmen der  Zusatzversicherung (EMR, EGK, VISANA)

° Mitglied Fachverband MITKUNST

 

KUNST / KUNSTPÄDAGOGIK

° Seit 2010 Leitung von Malkursen Intuitives Malen

° SVEB-I Zertifikat (AEB)

° Mehrere Jahre freischaffende Künstlerin in FR/DE/CH

° Gastaufenthalt in Kunstatelier in Chicago

° 1998 / 2000 Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Österreich. Klasse H. Nitsch, Zhou Brothers

° 1994-98 Studium der Malerei an der Ecole Supérieure des Beaux-Arts in Nantes und Versailles, Frankreich

° Mehrere Einsätze im kunstpädagogischen Bereich, auch anthroposophisch (Bergschule Avrona)

° Seit je Verknüpfung von gestalterischem Ausdruck mit Leiblichkeit, Meditation und Improvisation

 

SCHAMANISMUS

° Trance Dance mit Hiah Park, Korea

° 2007 mehrmonatige Initiationsreise nach NEPAL, intensives Trance Training und Initiation von Maile Lama, Tamang Schamanin

° 2-jährige Intensiv-Weiterbildung bei Carlo Zumstein (TAOB)

° Zahlreiche Seminare (Masken, Visions-, Heil-, Trancetanz...) bei europäischen schamanisch Praktizierenden

° 2002 Schamanische Basisausbildung (FSS)

° Regelmässige Trommelgruppe und eigener Selbstkreationsprozess

 

 BUDDHISMUS

° Lehre und Praxis des Tantrayana und der tibetischen Heilkunst mit Tulku Lobsang (Nangten Menlang)

° Lehre und Praxis des Dzogchen mit Chögyal Namkhai Norbu Rinpoche

° Lehre und Praxis des Dzogchen mit S.E. Yongdzin Tenzin Namdak Rinpoche und Tenzin Wangyal Rinpoche

° 2003 Gründung und seither Leitung der Vipassana-Meditationsgruppe Luzern

° Seit 1999 Praxis und Studium der Vipassana-Meditation und des Theravada-Buddhismus

 

SEIT 2006

Inhaberin des Atelier de transcréation. Atelier für Einzelsitzungen in Malters/LU, Seminare im Zentrum Aurora in Grosswangen/LU und in der Apamed in Rapperswil-Jona. Zusammenarbeit mit Baumeler Reisen Luzern.